Aktuelles

Am Samstag, den 12. Januar ab 9:00 Uhr werden die Kinder und Jugendlichen der Feuerwehren in den Ortskernen Rehden, Wetschen und Barver an den Haustüren klingeln und gegen eine kleine Spende die abgeschmückten Tannenbäume einsammeln. Diese bitte bis 9:00 Uhr an die Straßen legen. Der Erlös kommt der Nachwuchsarbeit in den Feuerwehren zugute.

Wetschen - Der seit etwa einem halben Jahr vakante Posten des stellvertretenden Ortsbrandmeisters der Ortsfeuerwehr Wetschen ist wieder besetzt. Karsten Scharrelmann ist neuer Stellvertreter von Ortsbrandmeister Andre Rempe.

Für das 39. Zeltlager der Kreisjugendfeuerwehr laufen bereits die ersten Planungen. Barver erwartet ca. 2 000 Teilnehmer.

Rehden - Am Ende der bis dahin geschäftsmäßig verlaufenen Sitzung wurde es am Dienstagabend im Rehden Rat emotional, denn die Ernennung und Verabschiedung der Ortsbrandmeister und stellvertretenden Ortsbrandmeister stand an. „Das sind schon bewegende Momente“, sagte Samtgemeindebürgermeister Hartmut Bloch mit Blick auf die Verabschiedung der zum Teil schon seit Jahrzehnten in Leitungsfunktion tätigen Feuerwehrmänner.

Düversbruch - Die Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Düversbruch nutzte der stellvertretende Gemeindebrandmeister Michael Mangels, um drei verdiente Feuerwehrleute auszuzeichnen. Wilhelm Rempe erhielt die Anstecknadel für 50-jährige Mitgliedschaft, der scheidende Ortsbrandmeister Friedrich Wilhelm Schilling stellt sich seit 40 Jahren in den Dienst der Feuerwehr, und auf 25 Jahre aktiven Dienst kann Ingo Schlömer zurückblicken.

Düversbruch - Seit Samstag hat die Ortsfeuerwehr Düversbruch eine neue Führung. Nach neunjähriger Tätigkeit stellte sich der bisherige Ortsbrandmeister Friedrich Wilhelm Schilling nicht wieder zur Wahl.

Hemsloh - Nach acht Jahren an der Spitze der Ortsfeuerwehr Hemsloh machte der bis Samstag amtierende Ortsbrandmeister Jörg Fuchs Platz für seinen Nachfolger Detlef Mackenstedt. Fuchs hat dieses Amt stets mit vollem Eifer ausgeübt, ist aber nach eigenen Angaben inzwischen anderweitig sehr eingespannt, dass er diesen verantwortungsvollen Posten nicht mehr in dem Umfange ausführen kann, wie es erwartet wird. „Ich bin ja nicht weg“, sicherte Fuchs seinem Nachfolger jede Hilfe zu.

Wetschen - Die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Wetschen nutzte Silke Hoormann, Geschäftsführerin des Kreisfeuerwehrverbandes Diepholz, um verdiente Kameraden zu ehren. Bereits sechs Jahrzehnte hält Fritz Knüppling den Wetscher Einsatzkräften die Treue.

Rehden - Sie müssen alle mindestens 63 Jahre alt sein, durften am Samstag aber trotzdem einen 30. Geburtstag feiern – nähmlich den des Kameradschaftsbunds ehemaliger aktiver Feuerwehrangehöriger der Samtgemeinde Rehden.

DICKEL Nur lobende Worte fand der zweite stellvertretende Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes Diepholz, Horst Hoffschneider, in seiner Laudatio an den ehemaligen Ortsbrandmeister der Gemeinde Dickel Günther Meyer. Günther, so Hoffschneider, habe in seiner 40-jährigen Laufbahn in der Feuerwehr schon so viele Posten bekleidet das es schwer sei, alle aufzuzählen.