PKW Brand

Düversbruch – Zwei Mitarbeiter einer ortsfremden Firma waren damit beschäftigt, am Dienstag den 05. August die Starkstrommasten im Bruch neu zu streichen. Dazu waren mehrere Aggregate nötig die auf der Ladefläche eines Sprinters verlastet waren. Als einer der Mitarbeiter eines der Aggregate tanken wollte, geriet die Ladefläche in Brand und das Fahrzeug brannte nahezu ab. Fatal war das Vorhaben des Arbeiters noch Werkzeug von der Ladefläche retten zu wollen, hierbei zog er sich so schwere Verbrennungen an Armen und Beinen zu, das er mittels Rettungshubschrauber Christoph 6 in eine Spezialklinik geflogen werden musste. Das Fahrzeug wurde von den Feuerwehren aus Rehden und Düversbruch zügig mittels Löschschaum gelöscht. Im Einsatz waren neben den Feuerwehren aus Rehden und Düversbruch der Rettungsdienst sowie zwei Einsatzfahrzeuge der Polizei.

Zurück