Verkehrsunfall mit LKW Hemsloh

Riesen Glück hatte der Fahrer eines Kühlzuges der am Freitagmorgen gegen 5:00 Uhr auf der B 214 aus Richtung Barver kommend in Richtung Rehden unterwegs war. Auf Höhe der Abfahrt Mackenstedt kam der LKW dessen Fahrer nach Angaben des Unternehmers eingeschlafen war, nach links von der Straße ab, verfehlte nur knapp einen Graben durchbrach einen Grundstückszaun, walzte mehrere Bäume nieder und kam schließlich im Garten eines Hauses zum stehen. Dem Fahrer und seiner Beifahrerin ist glücklicher Weise nichts passiert, sie kamen mit dem Schrecken davon. Über die Höhe des Sachschadens am LKW kann zur Zeit noch nichts gesagt werden. Die alarmierten Kräfte der Ortsfeuerwehr Hemsloh mussten das Fahrzeug mittels Motorsägen frei schneiden um den Zugang zum LKW zu ermöglichen. Bei den Aufräumarbeiten stellte man ein Leck in einem der Tanks fest so dass die Gefahrgutstaffel aus Diepholz ebenfalls zum Einsatzort alarmiert wurde um den Dieseltank leer zu pumpen. Die Bergungsarbeiten da uerten einige Stunden an. Die Polizei sicherte die Unfallstelle ab und sperrte Zeitweise die Straße für die Bergungsarbeiten.

Zurück